Gerechtigkeit - Ein Bilddialog über Viel und Wenig

Oftmals entsteht Gerechtigkeit und gleichsam Ungerechtigkeit erst durch einen Vergleich zweier Gegebenheiten. „Viel“ und „Wenig“ scheinen dabei entscheidende Begriffe zu sein, zu denen die Studierenden des Arbeitsbereiches Fotografie der TU Dortmund über 2 Semester fotografierten. Durch zwei miteinander verknüpfte Partnerseminare traten sie in einen fotografischen Bilddialog und antworteten wöchentlich auf die Bilder der anderen Gruppe. Auf diese Weise entstand ein visueller Schlagabtausch, welcher knapp 500 Bilder und viele Diskussionen hervorbrachte. Deutlich wurde letztlich auch die Ambivalenz der beiden Begriffe (Viel und Wenig), was wiederum die Vielfältigkeit der Interpretation von Gerechtigkeit offenbarte.

Auf der Hochschuletage/Campus Stadt der TU Dortmund im Dortmunder U wird eine Auswahl der entstandenen Bilddialoge präsentiert.

 

Verantwortliche Dozenten: Felix Dobbert, Timo Klos

Eröffnung: Fr., 8. November 2019 um 19.30 Uhr

Ort: Dortmunder U

Öffnungszeiten: Di./Mi. 11 bis 18 Uhr, Do./Fr. 11 bis 20 Uhr, Sa./So. 11 bis 18 Uhr

Ausstellungsdauer: bis 1. Dezember 2019

Eintritt: frei

© v.l.n.r.: Katharina Goerges, Sandra Jonas