„Der MuseumsTraum. Eine Dortmunder Nachkriegsgeschichte“

In der Aufbruchszeit der 1950er-Jahre beauftragte Leonie Reygers als Direktorin des Dortmunder Museum am Ostwall den weltweit angesehenen Fotografen Albert Renger-Patzsch, ihre neu eröffneten Räumlichkeiten abzulichten. Sie waren einer der ersten Orte zeitgenössischer Kunst im Nachkriegsdeutschland. Ausgehend von drei Fotografien des damaligen Museumsraums widmete sich nun ein Lehrforschungsprojekt im Masterstudiengang Kulturanalyse und Kulturvermittlung der Technischen Universität Dortmund diesem außergewöhnlichen Museumstraum.

Neben einem Konvolut von elf Bildern aus dem Museum für Kunst und Kulturgeschichte konnten die Studierenden gut 20 Aufnahmen von Renger-Patzsch in verschiedenen Dortmunder Museen, Sammlungen und Archiven ausfindig machen, die hier erstmals zusammen gezeigt werden. Zudem werden unter anderem Werke von Annelise Kretschmer, Ulrich Mack, Franz Lazi, Lisa Mausbach, Felix Dobbert und Marcel Wurm ausgestellt.

 

During the turbulent times of the 1950s, Leonie Reygers, in her position as the director oft he Museum am Ostwall in Dortmund, commissioned the world-renowned photographer Albert Renger to portray her newly opened venue. It was one of the first places for contemporary art in postwar-Germany.
As part of a field research project, the graduate program in cultural analysis and art education of the Technical University Dortmund used three of these photographs of the former venue as a starting point to further engage with this extraordinary dream of a museum‘s space.
In addition to a bundle of 11 pictures from the Museum for Art and art History, the students were able to locate about 20 shots by Renger-Patzsch in various museums, collections and archives in Dortmund. This is the first time that these images are shown together in this unique way.
Furthermore, works by Annelise Kretschmer, Ulrich Mack, Franz Lazi, Lisa Mausbach, Felix Dobbert and Marcel Wurm will be exhibited as well.

 

Fotograf*innen: u.a. Albert Renger-Patzsch, Annelise Kretschmer, Ulrich Mack, Franz Lazi, Lisa Mausbach, Felix Dobbert und Marcel Wurm

 

 Ort: Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Öffnungszeiten: Di./Mi./Sa./So. 11:00 bis 18:00 Uhr, Do./Fr. 11:00 bis 20:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 28. April bis 26. September 2021

Eintritt: frei

 

 © Albert Renger-Patzsch