SAVE THE DATE: 17. - 27.06. 2021!

 

Das f² Fotofestival findet im Sommer 2021 zum dritten Mal statt. Es steht für zeitgenössische Positionen und Tendenzen der Fotografie und zeigt ausgewählte, engagierte Abbildungen aus der ganzen Welt. Das Festival ist monothematisch angelegt und bietet mit seinen Ausstellungen unterschiedliche Perspektiven und kritische Einblicke in aktuelle Themen und Fragestellungen, sodass es auch einen bildungspolitischen Auftrag erfüllt.

 

Ergänzt durch ein vielfältiges Rahmenprogramm, bietet das Festival eine Plattform für neue Talente und schafft zugleich eine Verbindung zwischen Fotograf*innen, Kurator*innen, Medien und Publikum, wie sie im Alltag nicht möglich ist. Beteiligt sind zahlreiche Ausstellungshäuser, Ausbildungsstätten, Hochschulen und Verbände aus der Region Ruhrgebiet.

Gezeigt werden sowohl Arbeiten von renommierten Fotograf*innen und Künstler*innen, als auch vom aufstrebenden Nachwuchs. Parallel stattfindende Vorträge, Workshops und Diskussionsveranstaltungen bieten Inspiration und Austausch.

 

In summer 2021 the f² Fotofestiavl - representing contemporary positions and tendencies in photography - is taking place for the third time. From june 17th to 27th a selection of dedicated pictures from all over the world will be on display. With a monothematic structure and a variety of exhibitions the festival provides different perspectives and critical insights into current topics and issues.

 

Accompanied by a wide range of side events, the f² festival offers a platform for new talents and creates an exceptional connection between photographers, curators, media and audience. Numerous art venues, schools, universities and associations based in the Ruhr area are involved. The pictures on display are taken by renowned photographers and artists as well as aspiring new talents. During the festival, lectures, workshops and talks facilitate inspiration and exchange.


2021 Identität / Identity

Jede Festivalausgabe hat ein neues Thema, welches im Fokus aller Ausstellungen steht. Ein Thema, welches die aktuellen Diskurse prägt, Fragen stellt und neue Denkanstöße gibt. Die Ausstellungen in 2021 stehen unter dem Titel: „Identität“.

 Woher komme ich? Zu wem gehöre ich? Wohin will ich gehen? Die Frage nach unserer Identität beschäftigt uns ein Leben lang. Es ist die Ambivalenz zwischen Individualität und Anpassung, die Suche nach einer eigenen Position bei gleichzeitiger Zugehörigkeit – politisch, kulturell und privat.

 

Gezeigt werden zeitgenössische Positionen, die sich mit der heutigen Gesellschaft auseinandersetzen – diskutiert anhand dokumentarischer und künstlerischer Arbeiten, Videos oder Projektionen, die das gesamte Spektrum der Fotografie ausschöpfen: Fotojournalismus, inszenierte Fotografie, experimentelle Fotografie, Dokumentarfotografie, Portrait.

 

Each edition of the festival focuses on one specific topic as centre of all exhibitions. The topic is supposed to be a crucial part of current discourses and questions and is seen as thought-provoking impulse. The exhibitions in 2021 are dealing with the topic of „identity“. Where do I come from? To whom do I belong to? Where do I want to go? The question of identity is a lifelong concern. It is the ambivalence between individuality and assimilation, the search for an own position while simultaneously belonging to a specific group – whether political, cultural or private.

 

The festival is showing contemporary positions dealing with today‘s society and discussing it by using documentary and artistic works, videos and digital projection. Thereby the whole range of photographic work is utilised: photo journalism, staged and experimental photography, documentary and portrait.

 



Festivaltrailer 2019